Laserschutzbeauftragter

Gemäss der Verordnung zum Schutz vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung (OStrV) ist ein Laserschutzbeauftragter vor der Aufnahme des Betriebs von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 schriftlich zu bestellen.
Welche Aufgaben hat der Laserschutzbeauftragte? •Beratung bei der Beschaffung geeigneter Lasereinrichtungen •Überprüfung der Lasereinrichtungen •Auswahl und Beratung bei den technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen •Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen •Unterweisung der Mitarbeiter, die mit den Lasereinrichtungen arbeiten •Überwachung des Betriebes der Lasereinrichtungen, die zum Einsatz kommen •Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit

Allgemeine Informationen